Hier finden Sie:

Sprungmarke 1

SM 2

Was ist Boden, wozu brauchen wir ihn eigentlich und was hat er mit dem Klima zu tun? Das fragen wir uns und bringen dazu den Boden in die Schule. Dort schauen den Wurzeln beim Wachsen zu und spüren das CO2 in unserer Nahrung auf. Optional bauen und bepflanzen wir Wurzelkisten, sogenannte Rhizotrone gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler*. In den Wurzelkisten entfaltet sich in den nächsten Wochen bis Monaten die Rhizosphere lebender Pflanzen. Diese werden in der Schule eigenständig betreut und beobachtet. Mit der Kate (http://www.kate-berlin.de/klimafruehstueck-de.html)bieten wir außerdem ein Frühstück in der Schule, mit einer Einführung in das Thema Klimawandel und der Suche nach CO2 Quellen in unserer Nahrung*. (*gegen geringe Materialkosten für Wurzelkisten bzw. Schutzgebühr des Kate e.V.)

Sprungmarke 1

SM 2

Bild Groß Text Klein

Überschrift 1

Überschrift 1 als Link

In einer Hand Boden befinden sich mehr Lebewesen als Menschen auf der Erde. Lebendige Böden und die sie bevölkernden Lebewesen recyceln tote organische Substanz zu neuem Leben und halten so die Nährstoffkreisläufe in Gang, sie sorgen für sauberes Wasser und beseitigen Abfälle und sogar Schadstoffe. Doch Monokulturen, Ackergifte und intensive Bodenbearbeitung können das Leben in der Erde stark beeinträchtigen. Was ist denn ein gesunder, fruchtbarer und ertragreicher Boden, was braucht er und wie genau ist er woduch gefährdet? Diese Fragen leiten die Schülerinnen und Schüler auf ihrer Reise in die Welt der Bodenlebewesen. Sobald es warm genug ist starten wir die Regenwurmsuche auf dem Acker.